Ev.- Luth. Kirchengemeinde Heiligengeist in Kiel

Aktuelles

17. Juni + 21. Juni 2018 | SOMMERKONZERT DES PALESTRINA-ENSEMBLE-KIEL

A-Cappella-Werke von Eccard, Distler, Pepping, Burkhard, Sibelius, Nystedt, Sandström, Rehnqvist - Atsuko Matsuzaki, Viola solo

Sehr herzlich möchte das 25-köpfige Palestrina-Ensemble Kiel mit ihrem Leiter Andreas Koller Sie zu ihren bevorstehenden Konzerten einladen!

Unsere Sommerkonzerte finden wie gewohnt in der Kieler Woche am Sonntag, 17. Juni 2018 um 17.00 Uhr in der St. Ansgarkirche an der Holtenauer und am Donnerstag, 21. Juni 2018 um 21.00 Uhr in der Pauluskirche am Niemannsweg statt.

Im Zentrum der Konzerte steht eine Messe von Johann Eccard, der 1553 in Mühlhausen geboren wurde und als kurfürstlicher Kapellmeister und Domkantor 1611 in Berlin starb:

Die „Missa a 5 vocibus“ ist seinem vormaligen Dienstherren Jakob Fugger aus Augsburg gewidmet und hat das weltliche Lied „Mon coeur se recommende à vous“ zum Thema.
Eccard war für kurze Zeit als Sängerknabe unter Orlanso di Lasso in München tätig, der seinerseits eine sehr bekannte Motette über die Melodie dieses Liedes komponiert hatte. Man kann diese Messe als eine Art Weihgeschenk Eccards an seinen großen Meister di Lasso verstehen.
Die melodischen Bestandteile des Liedes, vor allem dessen signifikanter Beginn mit einer abspringenden Quinte, zieht sich wiedererkennbar durch alle Sätze der Messe.

Den einzelnen Sätzen der Messe sind moderne Kompositionen thematisch beigestellt:
Werke aus dem skandinavischen Raum des bekannten norwegischen Komponisten Knut Nystedt, der Komponistin und Professorin in Stockholm Karin Rehnqvist, die mir ihren changierenden Rhythmen aufhorchen lässt, dem Finnen Jean Sibelius mit seiner zwischen Romantik und Moderne stehenden Komposition.

Das „Across the bridge of hope“ des Schweden Jan Sandström hat eine besondere Geschichte. Sie beginnt in Irland mit dem Friedenstraum des 12-jährigen Shaun McLaughlin. Zusammen mit fünf Freunden schrieb er ein Gedicht und gewann damit einen landesweiten Wettbewerb. Drei Monate später, im Augst 1998, starb der Junge durch ein Autobombenattentat - das verheerende Omagh Bombing in Nordirland mit 29 Toten. Das Gedicht ist seither von tragischer Berühmtheit und fand weite Verbreitung.
Es drückt die Hoffnung auf Frieden aus. Die Farben Grün und Orange repräsentieren die Bevölkerungsgruppen der Katholiken und Protestanten auf der irischen Insel, die gemeinsam „Die Brücke der Hoffnung beschreiten“.
Das Werk wurde anlässlich des Jahrtausendwechsels komponiert und 24 mal, jeweils um Mitternacht 2000, rund um die Welt aufgeführt.

Die Kompositionen Distlers, Burkhard und Peppings mit ihren z.T. kantigen, z.T. innigen Klängen und starken Gegensätzen reflektieren auf ihre ganz eigene Art die alten Teile der Messe.

Die Bratschistin Atsuko Matsuzaki von den Kielern Philharmonikern wird uns in der Mitte des Konzertes mit Werken für Viola solo in ganz andere Klangwelten entführen, die sich aber dem thematischen Gegensatz des Konzertes „alte Musik – neue Musik“ verpflichtet sieht.

Sonntag, 17. Juni um 17 Uhr
Citykirche St. Ansgar an der Holtenauer

Donnerstag, 21. Juni um 21 Uhr
Pauluskirche am Niemannsweg

SOMMERKONZERT DES
PALESTRINA-ENSEMBLE-KIEL

A-Cappella-Werke von Eccard, Distler, Pepping, Burkhard, Sibelius, Nystedt, Sandström, Rehnqvist
Atsuko Matsuzaki, Viola solo
Andreas Koller, Leitung
Der Eintritt ist frei – Spende erbeten

Über Ihren Besuch bei unseren Konzerten würden wir uns sehr freuen!
Der Eintritt ist auch dieses Mal frei.

Ihr Andreas Koller


« zurück zur Übersicht

Monatsspruch Juni 2018

Vergesst die Gastfreundschaft nicht; denn durch sie haben einige, ohne es zu ahnen, Engel beherbergt.
(Hebr 13,2)

Veranstaltungsorte

Das Gemeindezentrum finden Sie an der Holtenauer Straße 91, direkt neben der Citykirche St. Ansgar.

Der Paulus-Pavillon befindet sich neben der Pauluskirche am Niemannsweg.

Freunde der Kirchenmusik

Werden Sie Mitglied und unter- stützen Sie unsere Kirchenmusik www.kirchenmusik-kiel.de

Diakonisches Werk

www.diakonie-altholstein.de

Tageslosung

18.06.2018

So spricht der HERR: Es soll meine Freude sein, ihnen Gutes zu tun.

Jeremia 32,41