Sanierung Pauluskirche - Treffen des Förderkreises

04.10.2022

Das nächste Treffen des Förderkreises wird zeitnah bekannt gegeben.

Foto: Gaby Rennert

Der bauliche Bestand der Pauluskirche ist gefährdet! Was können wir tun?

Manche der Pauluskirche werden sich gefragt haben, weshalb der Haupteingang eine moderne Überdachung erhalten hat, wo es doch viele wichtige Besucher gibt, für sterben das Geld nicht reicht. Dieses Vordach schützt aber nicht nur vor Regen, wie andere auch, sondern es ist erforderlich, um Besucher und Passanten vor herabfallenden Ziegelabplatzungen und Mörtelfugenteilen zu bewahren.

Die Außenhülle unserer Pauluskirche weist in großen Teilen leichte bis sehr schwere schwere auf. Ja, es gibt auch Teile, die so schwer geschädigt sind, dass sie drohen, herabzustürzen, wie die beiden Wimpergeoberhalb des Haupteingangs auf der Westseite, die deshalb unter Beobachtung eines Statikers stehen.

Das Mauerwerk ist vor allem durch Salze und Frost-Tau-Wechsel gefährdet, aber auch die in weiten Bereichen Mindere Qualität der Ziegel spielt eine Rolle. Besonders die Kombination dieser Einflüsse wirkt in hohem Maß zerstörerisch. Es ist aber nicht nur das Mauerwerk, das Sorge bereitet. Es sind schnell alle Außenbauteile in großem Umfang betroffen, seien es Bedachungen, Verblechungen, Hölzer, Rinnen und so weiter.
Das Kieler Architektenbüro Kersig-von Hanneken wurde vor einiger Zeit mit der Ausarbeitung eines Sanierungsgutachtens beauftragt. Dies liegt nun vor. Nicht alles darin enthaltene muss sofort umgesetzt werden. Wie bei so vielen Baudenkmälern muss jede Generation ihren Beitrag an der baukonservatorischen Arbeit leisten. In diesem Fall WIRD allerdings Eile angeboten, um die akut bestandsgefährdenden Mängel zu beseitigen.

Die Aktivitäten zur Bewahrung der Pauluskirche sollen in einem Förderkreis gebündelt werden. Jedefrau/jedermann, der/dem die Pauluskirche am Herzen liegt, ist eingeladen, ihre/seine Gedanken und Fähigkeiten dort einzubringen. Es braucht, neben der professionellen baufachlichen Leitung durch die Architekten, sehr viel unterschiedliche Expertise und Engagement, um auch die materiellen Voraussetzungen zu schaffen, damit die große Aufgabe der Sanierung und Erhaltung der Pauluskirche bewältigt werden kann.

Am 11. November 2022 um 19.00 Uhr
Treffen des Förderkreises
im Paulus-Pavillon, Niemannsweg 16


Ich hoffe, dann viele am Erhalt der Pauluskirche Interessierte, egal ob Kirchenmitglied oder nicht, begrüßen zu können.
Für alle Themen, Informationen, Austausch usw. zum Thema Sanierung und Erhaltung der Pauluskirche wurde eine eigene Webseite eingerichtet: Pauluskirchebewahren.de


Für alle am Erhalt der Pauluskirche Interessierten wurde ein Konto eingerichtet. Alle dort eingehenden Spenden werden ausschließlich für den Erhalt der Pauluskirche verwendet:


Pauluskirche bewahren–Heiligengeistgemeinde Kiel
IBAN DE03 2105 0170 1004 1259 67
BIC NOLADE21KIE

Ulrich Klingsporn, Vorsitzender im Bauausschuss